Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Tagungen 17. WP
20.01.2017, 15:01 Uhr | Käte-Tresenreuter-Haus
 
Selbstbestimmung und Vollmacht statt Ohnmacht
Fachtagung zur Situation und Perspektiven der Rechtlichen Betreuung in Berlin am 22. März 2017 von 10.00 bis 16.00 Uhr im Käte-Tresenreuter-Haus: Veranstalter - LSBB AG Pflege, Gesundheit und Verbraucherschutz, IG Berliner Betreuungsvereine und Der Paritätische Berlin

Fotoausstellung Portraits ehrenamtlicher Betreuerinnen und Betreuer Foto: Parität Berlin
Fotoausstellung Portraits ehrenamtlicher Betreuerinnen und Betreuer Foto: Parität Berlin
Käte-Tresenreuter-Haus - Rund um die Rechtliche Betreuung gibt es viele Akteure im Land Berlin: Die Betreuungsvereine sind wichtige Anlaufstellen in den Bezirken u.a. für Informationen und Schulungen; die Betreuungsbehörden lotsen und schlagen vor, welcher Betreuer oder welche Betreuerin gut geeignet ist; die Gerichte entscheiden und überwachen.

Eine wichtige Rolle übernehmen ehrenamtliche Betreuerinnen und Betreuer, die mit viel Engagement die Betreuten unterstützen. Sie müssen gestärkt und begleitet werden.

Seit vielen Jahren beschäftigt sich auch der Landesseniorenbeirat Berlin (LSBB) mit Themen rund um die Möglichkeiten einer Vorsorge und der Rechtlichen Betreuung. Vor allem der Aspekt der „Selbstbestimmung“ steht dabei im Vordergrund.

Die IG der Berliner Betreuungsvereine und der LSBB und der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin laden ein, um die Akteure zu Wort kommen zu lassen; ihre Aufgaben und auch Grenzen zu beleuchten, zukünftige Notwendigkeiten zu diskutieren und vor allem Perspektiven für Berlin vorzustellen.

Hintergrundinfo:
Der DEUTSCHLANDFUNK hat am 2.1.2016 einen Beitrag zu "Betreuungsrecht unter der Lupe - Selbstbestimmung statt Bevormundung" gesendet, der als MP3 und in Textform Link einsehbar ist: http://www.deutschlandfunk.de/betreuungsrecht-unter-der-lupe-selbstbestimmung-statt.724.de.html?dram:article_id=375318
Zusatzinformationen zum Download