Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Tagungen 17. WP
09.03.2016, 19:13 Uhr | Sozialwerk Berlin e. V. Käte-Tresenreuter-Haus
 
Niemand soll aufgrund seiner Einkommenssituation ausgegrenzt werden
Am 9.03.2016 fand die Fachtagung „Armut im Alter im Spiegel der Leitlinien der Berliner Seniorenpolitik“ im Sozialwerk Berlin e. V. statt. Dazu hatten die Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales und der Landesseniorenbeirat Berlin gemeinsam eingeladen.
Sozialwerk Berlin e. V. Käte-Tresenreuter-Haus - Themen waren: wer bekommt wo welche Unterstützung, wie kann über diese Angebote besser informiert werden und wie müssen die Leitlinien unter dem Aspekt Prävention von Armut im Alter wirklichkeitsnah überprüft und fortgeschrieben werden.

Aktuell müsse der Fokus auf Hilfen für Betroffene gerichtet sein, da sich an deren Einkommenssituation nichts mehr ändert, sowie auf die Prävention von Armut, damit langfristig Teilhabe möglich bleibt. Besser sei es jetzt zu handeln, als später zu "reparieren", so ein Fazit der Diskussion. Denn noch so gut gemeinte Hilfen beschämen und es gelte Aufmerksamkeit zu schaffen und jeden zu sensibilisieren, damit sich aufgrund seiner Einkommenssituation niemand ausgegrenzt fühlt.

Mit dem aktuellen Nebenher der Hilfe leistenden müsse Schluss sein. Netzwerke dürften nicht nur so benannt werden, sondern auch gelebt werden. Bedauert wurde, dass die ursprüngliche Trennung von Sozial- und Grundsicherungsamt aufgegeben worden sei. Dies wurde als eine Ursache benannt, dass die Idee der Grundsicherung im Alltag (Informationen zum Antrag) nicht bei den Menschen ankommt.

In der Diskussion wurde festgestellt, dass viele private Initiativen in Organisationen gestartet würden, um Armutsrisiken und -wirkungen zu dämpfen. Daher wurde gefordert, bei aller Anerkennung dieses Engagements, den Staat nicht aus der Verantwortung zu entlassen. Aufgaben der sozialen Daseinsfürsorge müssen Bund, Land und Bezirke regeln und leisten.

Externe Links zum Pressebericht TV Berlin vom 11.03.2016 (You tube), darin Beiträge zum Thema "Armut im Alter" Teil 1 | Teil 2

Zum Herunterladen: