Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Tagungen 17. WP
23.03.2015, 18:36 Uhr | Sozialwerk Berlin e. V. Käte-Tresenreuter-Haus
 
LSBB Podiumsdiskussion „Das demenzfreundliche Krankenhaus“
Am 23.03.2015 lud der Landesseniorenbeirat Berlin ein, um die geriatrische Versorgung mit Schwerpunkt Demenz vor dem Hintergrund des für März 2015 angekündigten Entwurfs des Krankenhausplans 2016-2020 (Leitlinie 14 der Berliner Seniorenpolitik) zu diskutieren. Das Interesse von Experten, Altenpflegeschülerinnen und -schülern sowie von Seniorinnen und Senioren war groß. 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen ins Käte-Tresenreuter-Haus.
Sozialwerk Berlin e. V. Käte-Tresenreuter-Haus - Berlin braucht mehr Engagement für das "demenzfreundliche Krankenhaus”. Das wollen die Angehörigen von Menschen mit kognitiven Einschränkungen und das will der Landesseniorenbeirat Berlin. Demenzkranke bilden einen wachsenden Anteil der älteren und hochbetagten Patientinnen und Patienten im Krankenhaus. Für die zukünftige geriatrische Krankenhausversorgung muss die Zielgruppe der Menschen mit altersbedingter Demenz besonders berücksichtigt werden. Der Landesseniorenbeirat Berlin setzt sich nachdrücklich für eine bedarfsgerechte Krankenhausversorgung ein, die auf die Besonderheiten von altersbedingter Demenz eingeht. Das schließt die Aufnahme- und Entlassungspraxis der Kliniken ausdrücklich mit ein. Die bislang bekannt gewordenen Vorarbeiten und Empfehlungen wie die „Berliner Thesen Entlassungsmanagement“ der Patientenbeauftragten, das von Senator Mario Czaja unterstützte „Berliner Konzept zur gesundheitlichen und pflegerischen Versorgung von hochaltrigen Menschen - 80+“ und die Arbeit der Arbeitsgruppe Geriatrie/Demenz beim Fachausschuss Krankenhausplanung lassen hoffen, dass zahlreiche Mängel und Defizite in der geriatrischen Krankenhausversorgung für ältere Patientinnen und Patienten und insbesondere für Menschen mit der „Neben-Diagnose“ Demenz im neuen Krankenhausplan nicht nur benannt, sondern mit neuen strukturellen und personellen Verbesserungen verbindlich abgebaut werden.


14.00 – 14.15 Uhr
Begrüßung
Frau Regina Saeger, Vorsitzende des Landesseniorenbeirates Berlin

Einführung in das Thema (Datei zum Herunterladen)
Frau Ingeborg Simon, Stellv. Sprecherin der LSBB AG Pflege, Gesundheit und Verbraucherschutz

14.15 – 14.45 Uhr
Berliner Diskussionen zum demenzfreundlichen Krankenhaus
Frau Karin Stötzner, Patientenbeauftragte des Landes Berlin

15.00 – 16.45 Uhr
Podiumsdiskussion - Es diskutierten:
  • Herr Andreas Rath, Vorstandsmitglied der Alzheimer-Gesellschaft Berlin e. V.
  • Herr Eckehard Schlauß, Dipl.-Gerontologe KEH
  • Frau Veronika Vahrenhorst, Demenzfreundliche Kommune Lichtenberg e. V.
  • Frau Annett Domeyer, Assistentin der Pflegedirektorin Evangelisches Waldkrankenhauses Berlin (PGD - Paul Gerhardt Diakonie e. V., Berlin und Wittenberg)
  • Herr PD Dr. Dr. med. Claus Köppel, Ärztekammer Berlin
  • Herr Peter-Christian Reschke, Berliner Krankenhausgesellschaft e. V.
  • Herr Jan-Felix Rother, AOK Nordost

Moderation: Frau Prof. Dr. Josefine Heusinger, Institut für Gerontologische Forschung e. V.

16.45 – 17.00 Uhr
Schlusswort
Frau Ingeborg Simon
Zusatzinformationen zum Download
nachbetrachtung_zur_lsbb_fachtagung_demenzfreundliches_krankenhaus_am_23.3.15.pdf